Entrückt

Entrückt

(Rapture)

U/DSE frei

Deutsch von Corinna Brocher

Besetzung

3D / 1H / 1 weitere:r Darsteller:in

Sind Celeste und Noah gefährliche Wutbürger oder völlig zu Recht besorgt? Werden sie von der Regierung systematisch überwacht oder leiden sie unter Verfolgungswahn? Im Stil eines Doku-Dramas, das genauso gut reine Fiktion sein kann, erzählt Lucy Kirkwood die Geschichte eines jungen Paares, das sich online kennenlernt, aber digitales Datensammeln ablehnt, das den Klimawandel fürchtet und dabei auch vor Chemtrails warnt, das sich für mehr politische Mitsprache einsetzt, die Demokratie jedoch korrumpiert sieht. Immer mehr kapseln sich Celeste und Noah von der Gesellschaft ab und radikalisieren sich, schon gar, als in der Covid-Pandemie Freiheitsrechte massiv eingeschränkt werden – bis man die beiden tot auffindet. Ein Suizid oder staatlich sanktionierter Mord?

«Entrückt verstört von Anfang an in seiner Ambivalenz und Vielschichtigkeit. Wahrheit und Vernunft, Fake News und Paranoia lassen sich kaum mehr voneinander unterscheiden … Ein fesselnder Thriller und brillantes Vexierspiel, das zugleich Theaterkonventionen hinterfragt.» (The Guardian)
«Packend zeichnet Lucy Kirkwood eine Reise nach, die hinter uns allen liegt: die Lockdowns, die Isolation, die ökonomischen Folgen … Ein Stück über Machtinteressen, begründete Ängste und Fanatismus – faszinierend und hochaktuell.» (Financial Times)
«Welchen Informationen können wir noch trauen? … So real das, was wir sehen, wirkt, sosehr sind wir womöglich Zeugen kunstvoll konstruierter Lügen.» (The Stage)
«Ein Stück über die Lage der Nation im Cyber-Zeitalter.» (The Telegraph)

Uraufführung
(unter dem Titel That Is Not Who I Am von Dave Davidson): 16.06.2022 Royal Court Theatre, London (Regie: Lucy Morrison)

Deutschsprachige Erstaufführung
frei

Die Aufführungsrechte für Amateur- und Schultheater stehen leider nicht zur Verfügung.