Die schmutzigen Hände
Die schmutzigen Hände

Die schmutzigen Hände

(Les mains sales)

Deutsch von Eva Groepler

Besetzung

2D / 10H

Ein (fiktiver) Balkanstaat während des Zweiten Weltkriegs: Der junge kommunistische Intellektuelle Hugo bietet sich - aus Ekel vor Kompromissen - an, den Parteisekretär Höderer zu töten, der mit bürgerlichen und konservativen Kräften paktieren will. Aber Höderer fasziniert ihn, überzeugt ihn fast davon, dass man Politik um lebendiger Menschen, nicht um abstrakter Prinzipien willen machen sollte, und Hugo zögert den Mord immer mehr hinaus. Zum Schluss erschießt er Höderer doch - aus Eifersucht, nicht aus politischen Gründen.

Uraufführung
2.4.1948 Théâtre Antoine, Paris (Regie: Pierre Valde, Mitarbeit: Jean Cocteau)

Deutschsprachige Erstaufführung
6.11.1948 Schauspielhaus Zürich (Regie: Oskar Wälterlin)

Dieses Stück ist für Amateuraufführungen freigegeben. Eine Leseprobe, Aufführungsmaterial sowie Informationen zu den Aufführungsrechten erhalten Sie beim Deutschen Theaterverlag.

Die schmutzigen Hände

Jean-Paul Sartre

Die schmutzigen Hände

Das Stück als Hörspiel

Die schmutzigen Hände

Aktuelle Produktionen