an grenzen

an grenzen

Wie Worte und Schweigen Gewalt erzeugen

Hörspiel Neu

Das Stück kommt mal drastisch, mal weich, mal bildgewaltig, mal emotional daher - und richtet seinen Fokus auf den geschundenen migrantischen Körper. Dabei kreist es literarisch um zentrale Fragen unseres Miteinanders und die immer wiederkehrende Gewalt; wie das Schweigen selbst zu ihr wird. Wie wir auf dem dünnen Faden der Moral tanzen. Welche seelischen und körperlichen Spuren jahrzehntelange kollektive Gewalterfahrung hinterlässt. Und wer sich das Recht nimmt, einen anderen Körper zerstören zu dürfen.

WDR 2024

Rowohlt Theater Verlag
an grenzen

ein monolog für beliebig viele stimmen

Aktuelle Produktionen