Die Biene und der Kurt

Die Biene und der Kurt

Fassung von Robert Seethaler

Besetzung

3D / 3H

Biene reicht’s. Sie hat genug von den Schikanen im Mädchenheim, die Freiheit ruft! Und so findet sie sich auf einer einsamen Landstraße wieder – 16-jährig, pummelig, klein, eigenwillig, Brillengläser wie Bierkrugböden. Aber halt, so allein ist sie gar nicht: Ein wummerndes, weiß-silbrig glänzendes Gefährt kommt ihr entgegen, und das Wummern, das ist Musik, das ist echter Rock’n’Roll. «Kurt Heartbreakin’ Dvorcak» steht auf dem Gefährt, und es gehört dem selbsternannten König des Schlagers und des Rock’n’Roll, Kurt. Der ist wiederum so gar nicht schillernd, eher ziemlich hinüber, versoffen und ketterauchend, aber Biene ahnt: Er und sein Heartbreakin’-Mobil sind der Weg ins Abenteuer! Sie schließt sich Kurt an und gemeinsam touren sie scheppernd und glitzernd durch die Provinz, spielen in Scheunen, Wirtshäusern, Altenheimen und Zuchttierhallen – immer den Traum vor Augen: eines Tages ganz groß rauszukommen!

Robert Seethalers Debütroman aus dem Jahr 2006 ist eine atmosphärische Geschichte über Freiheit, Sehnsucht und zwei liebenswerte Außenseiter.

Uraufführung
09.10.2020 Württembergische Landesbühne Esslingen (Regie: Christine Gnann)

Die Aufführungsrechte für Amateur- und Schultheater stehen leider nicht zur Verfügung

Die Biene und der Kurt

Robert Seethaler

Die Biene und der Kurt

Aktuelle Produktionen