Der seltsame Fall der Prudencia Hart

Der seltsame Fall der Prudencia Hart

(The Strange Undoing of Prudencia Hart)

Neu
Besetzung

3D / 2H

Zur Wintersonnenwende fährt die junge, zugeknöpfte Literaturwissenschaftlerin Prudencia Hart zu einer Konferenz über «Romantische Grenzballaden» ins beschauliche Städtchen Kelso in Schottland. Aufs Schneetreiben hat Prudencia ihre Wetter-App vorbereitet, doch wohin und zu wem sie die Reise wirklich führt, hätte sie nie erwartet: Im eingeschneiten Kelso wird sie von der akademischen Beobachterin der eitlen und zuweilen skurrilen Konferenzgesellschaft zur Heldin ihrer eigenen Ballade, als sie durch einen Riss in der Zeit in ein Bed & Breakfast stolpert, das der Teufel persönlich führt.
Mit wildem, einfallsreichem Witz hat David Greig eine Ballade geschrieben, die die Form der Ballade selbst äußerst modern auf die Schippe nimmt: Paarreime kollidieren mit Karaoke, teuflische Begegnungen mit Kylie Minogue und jeder Menge Sambucas. Eine lyrische, verführerische, ebenso philosophische wie komisch dreiste Komödie mit Live-Musik.

Uraufführung
2011 National Theatre of Scotland / Tron Theatre, Glasgow (Regie: Wils Wilson)

Deutschsprachige Erstaufführung
11.11.2022 Bremer Shakespeare Company (Regie: Patricia Benecke)

Die Aufführungsrechte für Amateur- und Schultheater stehen leider nicht zur Verfügung.

Aktuelle Produktionen