Medea Kali

(Médée Kali)
1D

Medea Kali kehrt zurück ans Grab ihrer Söhne. Sie sollen nicht im Feindesland beerdigt sein. Auf ihrem Weg folgt ihr ein Unbekannter. Er beobachtet, wie sie ihre Kinder ausgräbt, sie verbrennt, und sich auf den Weg zurück in ihre Heimat begibt. In sicherem Abstand bleibt er hinter ihr. Zwischen Jäger und Gejagter entspinnt sich auf der weiten Reise eine fast erotische Symbiose. Sie ist sein einziger Fixpunkt in fremder Umgebung - und Medea Kali wartet geduldig, bis der fremde Verfolger zu einem Mann heranreift, der ihr gewachsen sein wird.

Laurent Gaudé

Laurent Gaudé

Laurent Gaudé, 1972 geboren, hat in Paris Literatur studiert und an der Sorbonne unterrichtet. Er lebt als freier Autor in Paris und hat neben Theaterstücken bisher Erzählungen und Essays sowie die drei Romane Cris (2001), La Mort du roi Tsongor (200 ...

alle Stücke von Laurent Gaudé

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 11.9.2003 Théâtre du Rond Point, Paris (R: Philippe Calvario)