Ärztinnen

4D / 11H

Zwei Ärztinnen, Mutter und Tochter, stehen im Mittelpunkt des Stücks. Die Mutter - angesehene, erfahrene Medizinerin in einem Pharma-Unternehmen - verliert ihre Position, als sie sich eines Tages weigert, im Auftrag der Firma weiter offensichtliche Mängel eines Präparats zu vertuschen. Ihre Tochter arbeitet in einer Klinik und spezialisiert sich auf die Erforschung einer waghalsigen Lungenschock-Prophylaxe. Dabei treibt sie ihr Ehrgeiz so weit, dass sie nicht mehr erkennt, für wen und zu wessen Nutzen sie ihre fatalen Versuche macht, die zumindest in einem Fall nachweisbar zum Tod einer Patientin führen. Ihre Schuld und die der Mutter stürzt die beiden Frauen in einen unlösbaren Konflikt, dessen Opfer der 17-jährige Sohn und Enkel wird. Indirekt tragen die Ärztinnen Verantwortung an seinem Tod.

Rolf Hochhuth

Rolf Hochhuth

Rolf Hochhuth (*1931 in Eschwege) war Buchhändler und Verlagslektor. Seit 1963 lebt er als freier Autor in Basel und Berlin und leitete mit seinem Verfahren, historische Individuen in präzise recherchierten Situationen zu zeigen, eine Welle des ...

alle Stücke von Rolf Hochhuth

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 9.11.1980 Nationaltheater Mannheim (R: Jürgen Bosse)