Breaking the Waves

Bearbeitet von Vivian Nielsen, Deutsch von Maja Zade
3D / 5H

Bess spricht mit Gott, der im Dialog aus ihrem Munde als zürnender und strafender Richter erscheint, nicht als der erflehte heilende Vater. In ihrer streng religiösen Küstengemeinde gilt Bess als Außenseiterin: stark im Glauben, aber schwach im Geist. Dementsprechend skeptisch wird ihre Heirat mit Jan beobachtet, einem Fremden von den Bohrinseln. Doch dank ihm ist Bess endlich am Ziel ihrer Träume: Sie erlebt ihr sexuelles Erwachen mit der Unschuld und Neugier eines Kindes. Sie erträgt es kaum, dass Jan wieder auf die Bohrinsel muss, und betet inbrünstig für seine schnelle Rückkehr. Gott erfüllt ihren Wunsch auf die denkbar schrecklichste Weise: Jan kommt nach Hause, querschnittsgelähmt nach einem Arbeitsunfall. Bess fühlt sich schuldig und beschließt, jedes Opfer für seine Heilung zu bringen. Ihr Abstieg in den Wahnsinn beginnt, als Jan von ihr verlangt, sich anderen Männern hinzugeben, stellvertretend für ihn, und ihm davon Bericht zu erstatten ...

Lars von Trier

Lars von Trier

Lars von Trier (* 1956 in Kopenhagen) gilt als einer der einflussreichsten Regisseure seiner Generation. Nach dem Studium an der Danske Filmskole in Kopenhagen begann er seine Karriere in den frühen 1980er Jahren zunächst mit Kurzfilmen. 1984 erregte ...

alle Stücke von Lars von Trier

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.


DSE: 01.10.2007 Maxim Gorki Theater, Berlin (Regie: Christian Lollike)