Spin

4D / 3H

Die Biochemikerin Regula Simon hat im Alleingang eine Androidin gebaut, einen »Menschen« aus der Petrischale samt Quantencomputer als In-Vitro-Gehirn, finanziert mit EU-Geldern, über die sie Dank eines lupenreinen Betruges verfügen konnte. Ausgestattet mit dem durchschnittlichen Wissen einer 21-Jährigen ist das transhumane Wesen »Spin« voll lebensfähig: Sie sieht aus wie ein Mensch, spricht wie ein Mensch, kann mittels Interface binnen Nano-Sekunden auf sämtliche Informationen zugreifen und ist ansonsten gänzlich befreit von humanem Ballast wie Emotionen oder Hunger. Ihre Erschaffung ist eine wissenschaftliche Sensation. Die Öffentlichkeit ist begeistert und schart sich um Spin und Regula – dubiose Kunstfleischhersteller interessieren sich für Spins Textur, Chemie-Unternehmen wollen »Spins« in Serie produzieren und selbst die Kunstwelt wittert das Exponat des Jahrtausends. Während Regula Spins Existenz wissenschaftlich unter Kontrolle zu haben scheint, entgleitet sie ihr im wahren Leben immer mehr – und das plötzliche Auftauchen von Opa Lutz macht es auch nicht gerade besser. Denn der hat nichts Anderes zu tun, als seiner Enkelin Flausen von Freiheit und Unabhängigkeit in den Kopf zu setzen.

Was wie eine bizarre Science-Fiction-Geschichte beginnt, entwickelt sich zu einem Tableau gesellschaftlicher und humanoider Abgründe, in dem die einzige Nicht-Menschin am Ende menschlicher dasteht als ihr profilneurotisches, von ökonomischen Interessen ferngesteuertes Umfeld.

David Gieselmann

David Gieselmann

David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte von 1994 bis 1998 Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste Berlin und inszenierte zu der Zeit erste eigene Stücke (u.a. Ernst in Bern) in der freien Theaterszene Berlins. 1999 war er zur ...

alle Stücke von David Gieselmann

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 12.09.2019 Theater Bielefeld (Regie: Christian Schlüter)