Kinder von Nothingtown

Besetzung variabel, empfohlen ab 14 Jahre

Charlie wird 18. Gartenparty, Prosecco, Eisskulpturen, alle Freunde kommen, peinliche Gartenzwerge und Eltern werden sorgfältig außer Sicht verstaut. Aber was, wenn nichts so läuft wie geplant? Wenn der DJ absagt und die Oberstufe sich lieber bei Becky trifft? Ein Albtraum; und davon hat Charlie noch jede Menge auf Lager. In schnellen Cuts und Blenden mischen sich Zukunftsängste mit der Trauer um die Wurstscheibe, die keine Fleischfachverkäuferin ihr mehr schenken wird. Sie wird von toten Prinzessinnen und lebendigen Autoschiebern bedrängt, und die Furcht, nicht gut genug zu sein, infiltriert jede Erinnerung und jede Hoffnung. Und dennoch leistet Charlie Widerstand: Zwischen Baumhaus und Bausparvertrag kann immerhin noch einiges passieren.

«Kinder von Nothingtown ist eine Explosionszeichnung heutiger Jugendlichkeit. Dynamisch, kraftvoll und verschwenderisch in ihren Einfällen … (gelingt es) Lisa Danulat in beeindruckender Weise, den Kosmos einer 18-Jährigen erfahrbar zu machen, auch indem sie die sehr verschiedenen Figuren, mit denen Charlie zu tun hat, prägnant schildert und gekonnt einsetzt. Mit Einfühlungsvermögen, analytischer Schärfe und szenischem Mut gelingt es Lisa Danulat so, den mehrjährigen Prozess der Adoleszenz im Brennglas einer dramatischen Stunde einzufangen.» (Aus der Begründung der Jury zum Kathrin-Türks-Preis)

Lisa Danulat

Lisa Danulat

Lisa Danulat, geboren 1983 in Frankfurt am Main, studierte Philosophie, Schauspiel und Szenisches Schreiben in Frankfurt am Main, Freiburg und Graz. 2005 wurde ihr erstes Stück Die Sieben Stufen der Akzeptanz am Wallgrabentheater Freiburg ...

alle Stücke von Lisa Danulat

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 22.06.2018, Burghofbühne Dinslaken (Regie: Anna Scherer)