Die Abenteuer des Huckleberry Finn

Dargestellt von ihm selbst und seinen Freunden
Nach dem Roman von Mark Twain
2D / 3H, Musiker, empfohlen ab 6 Jahre

Als ein Dampfer das Floß von Huckleberry Finn und seinem Freund, dem entflohenen Sklaven Jim, rammt, sind sie noch weit von der Freiheit entfernt: Erst ab der Staatengrenze, der Mündung des Ohio River, ist die Sklaverei abgeschafft und Jim in Sicherheit. Während sie noch grübeln, wie sie ohne Floß und Geld weiterkommen sollen, stolpern sie über eine abgehalfterte Theatertruppe. Dort hat das jüngste Mitglied Cordelia eine geniale Idee: «Die Abenteuer des Huckleberry Finn» sollen dem Theater und den beiden Flüchtigen Geld in die Taschen spülen. Nach kurzem Überlegen sind die beiden einverstanden, doch unter einer Bedingung: Jim will auf keinen Fall sich selbst spielen. Wenigstens auf der Bühne muss er doch frei sein können! Mit Unterstützung des geschäftstüchtigen Prinzipals und seiner grenzgenialen Cheftragödin und Ehefrau stürzen sie sich in wechselnden Rollen und mit großer Verve («Proben werden überschätzt») in die dramatische Geschichte von Huck Finns vorgetäuschtem Tod, der gemeinsamen Flucht vor Kopfgeldjägern, Hucks Verwundung und ihrer Reise flussabwärts. Doch aus Spiel wird Ernst, als der Theaterleiter erkennt, dass auf Jims Ergreifung 200 Dollar ausgesetzt sind. Nur ein Theatercoup kann sie jetzt noch retten …

John von Düffel

John von Düffel

John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren und wuchs u. a. auf in Londonderry/Irland, Vermillion, South Dakota/USA und diversen kleineren deutschen Städten. Er studierte Philosophie, Volkswirtschaft und Germanistik in Stirling/Schottland und ...

alle Stücke von John von Düffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 11.11.2018 Theater Bremen (Regie: Klaus Schumacher)