Mit freundlichen Grüßen eure Pandora

5D

Das Zeitalter der Männer geht zu Ende. Sängerin und Megastar Joanne ist schwanger – von Eva. Ihre Tochter wird das erste von zwei Frauen gezeugte Baby der Geschichte sein. Für die Genetikerin Eva ist das der Durchbruch, der erste Schritt zu einer Welt ohne Testosteron, Kriege, Ausbeutung, Unterdrückung. Doch was wie ein feministischer Politthriller beginnt, verändert sich, je mehr Perspektiven in Evas Traum von einer rein weiblichen Zukunft zu Wort kommen. Evas Furor trifft auf die ganz anders geartete Wut ihrer Tochter, auf die Bedenken der Transfrau Salome, auf die zeitumspannende Radikalität der alterslosen Baubo – und auch Joanne will zwar ein Kind von Eva, aber nicht gleich die halbe Menschheit ausrotten.

Stellvertretend für viele andere, lässt Laura Naumann in ihrem neuen Stück fünf Frauen mit unterschiedlichen Charakteren und Biographien, verschiedenen Altern und Körpern ins Gespräch kommen. Albträume haben hier ebenso ihren Platz wie Utopien, intime Gespräche ebenso wie Wutgebrüll. Zornig und hoffnungsvoll, streitlustig und zärtlich ist Mit freundlichen Grüßen eure Pandora Femmage und Manifest, Anklage und Suche nach dem Entwurf einer gerechteren Gesellschaft.

Laura Naumann

Laura Naumann

Laura Naumann wurde 1989 in Leipzig geboren und wuchs im Kreis Chemnitz auf. Sie absolvierte ein freies kulturelles Jahr am Theater Junge Generation Dresden, und studierte anschließend an der Universität Hildesheim Kreatives Schreiben und ...

alle Stücke von Laura Naumann

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 19.01.2018 Staatsschauspiel Dresden (Regie: Babett Grube)