Moskitos

(Mosquitoes)
Deutsch von Corinna Brocher
Besetzung variabel, mind. 4D – 3H

Familiendrama, Wissenschaftskrimi, eine Geschichte vom Erwachsenwerden und vom Ende des Universums – Lucy Kirkwood verbindet in ihrem Gesellschaftspanorama die unterschiedlichsten Elemente und bringt sie virtuos zur Explosion. Im Zentrum stehen zwei ungleiche Schwestern: die hochbegabte Alice, die als Physikerin am CERN in Genf arbeitet, und die fast schon provozierend bildungsferne Jenny, die gern populistische Thesen vertritt und am Telefon Versicherungen verkauft. Beide liegen im Dauerclinch mit ihrer zunehmend dementen Mutter Karen, deren eigene Forscherambitionen sich nie ganz verwirklicht haben. Ausgerechnet am Vorabend eines wegweisenden Experiments am Teilchenbeschleuniger treffen die drei Frauen mit ihren konträren Positionen aufeinander. Karriereträume, Beziehungsprobleme, politische Überzeugungen, das plötzliche Verschwinden von Alices pubertierendem Sohn Luke, Schuldzuweisungen und die Frage, wie sehr wir unser Schicksal selbst gestalten oder von außen determiniert werden – all das führt zur grundsätzlichen Debatte, was die Welt in ihrem Innersten zusammenhält.

«Lucy Kirkwood webt ein faszinierend engmaschiges Netz und spannt es atemberaubend weit.» (Financial Times) «Ihr kluger, leidenschaftlicher und überbordender Text betrachtet unser Dasein durch beide Enden des Teleskops, spiegelt den Mikro- im Makrokosmos, und das alles in Gestalt einer packenden Familiensaga … Ein Stück, so chaotisch und komplex wie das Leben selbst.» (The Times) «Endlich ein Theaterabend, der verhandelt, was es bedeutet, eine Schwester zu sein, eine Mutter, eine Tochter, und dabei zugleich den Blick aufs große Ganze wirft.» (The Stage)

Lucy Kirkwood

Lucy Kirkwood

Lucy Kirkwood, geboren 1984, studierte Literatur in Edinburgh und schreibt seit 2007 für das Theater. Sie war Hasuautorin der Theatergruppe Clean Break und schreibt derzeit ein neues Stück für den Manhattan Theatre Workshop. Ihr jüngstes Stück wurde ...

alle Stücke von Lucy Kirkwood

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 25.07.2017 National Theatre, London (Regie: Rufus Norris)

DSE: 28.08.2018 Staatstheater Kassel (Regie: Thomas Bockelmann)