Alles, was ich nicht erinnere

(Allt jag inte minns)
Deutsch von Susanne Dahmann

Samuel stirbt, als sein Auto in voller Fahrt gegen einen Baum kracht. War es ein Unfall oder Selbstmord? Die Fragen bleiben unbeantwortet, nur die Versatzstücke der Erinnerungen von Samuels Wegbegleitern setzen ein fragmentarisches Bild von seinem Leben und ihm zusammen, der so vieles war und sein konnte: fürsorglicher Enkel, großzügiger Freund und hingebungsvoller Liebhaber. Doch wer war er wirklich, dieser schmächtige junge Mann, der jetzt allein durch die Erinnerungen in der Gegenwart gehalten und vor dem Vergessen bewahrt wird? Was ist wirklich passiert, kurz vor dem Unfall?

«Das Ringen um Wahrheit erzählt Jonas Hassen Khemiri so multiperspektivisch, wie es unserer zerrissenen Welt entspricht.» (Neue Presse)
«Erzählungen werden zur spannenden, experimentellen Rekonstruktion der Ereignisse, in der jeder seine eigene Wahrheit hat.» (BÜCHERmagazin)
«Luzide und unsentimental führt Khemiri seine moderne Beziehungsrecherche, zugleich ist ihm damit ein überzeugender Großstadtroman gelungen.» (Kölner Stadt-Anzeiger)

Khemiri erhielt für seinen Roman den wichtigsten Literaturpreis Schwedens, den August-Preis.

Jonas Hassen Khemiri

Jonas Hassen Khemiri

Jonas Hassen Khemiri, geboren 1978 in Stockholm, studierte Wirtschaftswissenschaften in Paris und Literatur an der Universität von Stockholm. Mit seinen Romanen Das Kamel ohne Höcker und Montecore, die große Beachtung fanden, wurde er zu einem der ...

alle Stücke von Jonas Hassen Khemiri

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 11.11.2017 Schauspiel Köln (Regie: Charlotte Sprenger)