Betrunken genug zu sagen ich liebe dich?

(Drunk Enough to Say I Love You?)
Deutsch von Maja Zade
2H

Der junge Sam will die Welt beherrschen. Also manipuliert er rigoros die Regierungen anderer Länder und treibt sie an den Rand des Ruins. Jack, älter und erfahren, ist von Sams Rücksichtslosigkeit fasziniert und verliebt sich ihn. Gemeinsam bilden sie ein „duo infernale“, angetrieben vom Willen zur Macht, die allerdings immer stärker auch ihre Beziehung dominiert. Zudem regen sich bei Sam mehr und mehr Gewissensbisse, denn sein und Sams Handeln hat oft katastrophale Folgen für den Globus ...

»Betrunken genug zu sagen ich liebe dich? ist eine glasklare Zwei-Männer-Allegorie in abreißenden Sätzen, sich jagenden Ellipsen, die jeder im Kopf zu Ende denken kann, weil man die Sätze kennt. Weniger ein Dialog, denn ein Lückentext politischer Verbrechen, deren Anhäufung ungebrochenes Grauen auszulösen vermag. Dazwischen die Fetzen einer unguten Beziehungskiste. Den einen nennt Churchill ‚Sam, ein Land‘ … Ein Land und sein Lover, Amerika und seine Alliierten. Es ist eine Beziehung zwischen Männern, die erzählt vom weltpolitischen Business as usual hinter den Kulissen einer vorgeblich demokratischen Großmacht. Die erzählt von einer (Männer?-)Welt, in der so etwas wie Moral nicht einmal mehr ein Fremdwort ist.« (Nachtkritik)

Caryl Churchill

Caryl Churchill

Caryl Churchill, 1938 in London geboren, studierte in Oxford englische Literatur und begann früh mit dem Schreiben, anfangs für Radio und Fernsehen, dann mehr und mehr für die Bühne. 1974 wurde sie als erste Frau Hausautorin am Londoner Royal Court ...

alle Stücke von Caryl Churchill

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 10.11.2006 Royal Court Theatre, London (Regie: James MacDonald)

DSE: 05.12.2007 Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin (Regie: Benedict Andrews)