Begegnung

Projekt Fremdraumpflege
1D - 1H- 1 weitere/r Darsteller_in

Walter Koslowski hat nichts gegen Ausländer. Sein Gemüse kauft der allein lebende Rentner meist bei Ahmet, und seinen türkischstämmigen Nachbarn begegnet er stets höflich. Dennoch fühlt sich Walter etwas unwohl, als er nach einem Beinahe-Schlaganfall auf die junge Ärztin Fatima Al-Sharif trifft. Er versteht nicht ganz, wieso sie auf die Frage, woher sie komme, kurz angebunden antwortet: «Aus Marburg», und noch weniger, dass sie auf sein Kompliment, sie spreche wirklich sehr gut Deutsch, ziemlich gereizt reagiert. Aus einer alltäglichen Anamnese wird ein so witziges wie ernstes Streitgespräch über Herkunft und Zugehörigkeit, persönliche Empfindlichkeiten und vor allem dar­über, wie wir mehr sein können als nur tolerant.

Begegnung wurde im Rahmen des Projekts «Fremdraumpflege» in Pforzheim und Karlsruhe in Privatwohnungen aufgeführt, und nicht zufällig trägt Walter den Namen der Hauptfigur in Clint Eastwoods Film Gran Torino: «Im winzigen ‹Theaterraum› wird hier die vermeintlich weite Welt des Kinos beschworen … Vorurteile und Rassismus, Heldentum und Außenseiterdasein, Vereinsamung und das Sich-nicht-erklären-können. Tuğsal Moğul hat ein großartiges Theaterstück geschrieben … Die Dialoge offenbaren wie nebenbei zahlreiche gesellschaftliche Tatsachen. Und an keiner Stelle verfällt die Handlung in ein plattes Gut oder Böse von Integrationsstreben hier und Fremdenfeindlichkeit dort.» (Pforzheimer Zeitung)

Tugsal Mogul

Tugsal Mogul

Tuğsal Moğul wurde 1969 in Neubeckum geboren. Der diplomierte Schauspieler, Theatermacher, Anästhesist und Notarzt studierte neun Jahre parallel Medizin an den Universitäten Hannover, Wien und Lübeck sowie Schauspiel an der Hochschule für ...

alle Stücke von Tugsal Mogul

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 22.12.2013 Theater Pforzheim in Koproduktion mit dem Badischen Staatstheater Karlsruhe (Regie: Tuğsal Moğul)