Uns kriegt ihr nicht!

Das Haus der Jeanne Calment
3D / 2H, 1 weitere/r Darsteller/in

Drei Senioren brechen mit Hilfe der jungen Pflegerin Zelda aus dem Altenheim aus. In einem ausrangierten Spähpanzer, „eine freundliche Leihgabe vom Technikmuseum in Sinsheim“, rollen sie durch die Bundesrepublik, auf der Suche nach ihrer Vergangenheit. Schließlich hat man nicht einen Weltkrieg überstanden und achtzig Jahre Lebenserfahrung auf dem Buckel, um dann bei Klößen mit Soße und Desinfektionsmittelgeruch langsam „gestorben zu werden“. Zwar sind die Jahre weder an ihnen noch an Deutschland spurlos vorübergegangen, und die Topographie ihrer Erinnerungen stimmt mit der Landschaft draußen höchstens noch zufällig überein. Aber was den Rentnern an Kenntnissen fehlt, machen sie durch Entschlossenheit wett. Zwischen dem Artilleriedröhnen einer viergeschossigen Technodisco, einem betreuungswütigen japanischen Pflegeteddy und eingeebneten Heldengräbern reisen sie zielstrebig ins Ungewisse – und sind dabei klar im Vorteil gegenüber Zelda, die inmitten der Lebensgeschichten und Lebenslügen, der existentiellen Erfahrungen und den Bildern der Vergangenheit die eigene Zukunft erst noch finden muss.

Lisa Danulat

Lisa Danulat

Lisa Danulat, geboren 1983 in Frankfurt am Main, studierte Philosophie, Schauspiel und Szenisches Schreiben in Frankfurt am Main, Freiburg und Graz. 2005 wurde ihr erstes Stück Die Sieben Stufen der Akzeptanz am Wallgrabentheater Freiburg ...

alle Stücke von Lisa Danulat

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 18.12.2009 Staatstheater Mainz (Regie: Hannes Rudolph)