Traumjobs

Mitarbeit: Peter von Düffel
1H, empfohlen ab 16 Jahre

Berufsberatung im Klassenzimmer – ein weiterer Pflichttermin, in den niemand große Erwartungen setzt. Aber der Mann mit dem akzentfreien Deutsch fängt gar nicht erst an, den Schülern mögliche Karrieren als Elektrotechniker oder Kosmetikerin schmackhaft zu machen. Stattdessen fallen schon bald Sätze wie: „Die Camorra tut was für ihre Leute. Bei uns fällt keiner durchs Netz.“ Arbeitslosigkeit, Armut und das Gefühl, von der Politik im Stich gelassen zu werden, haben das organisierte Verbrechen in Neapel groß gemacht. Im Osten Deutschlands ist die Ausgangslage ähnlich günstig. Nüchtern und anschaulich berichtet der Berufsberater von seinem eigenen Werdegang. Von seinem Vater, der dem System seiner Heimatstadt entkommen wollte und doch nicht einmal seinen Sohn davor bewahren konnte. Von Erfolg, Geld, Anerkennung. Und dann: die unbeabsichtigte Mitschuld am Tod eines Menschen... Geschrieben ohne jeden Anflug moralischer Überlegenheit, ist Traumjobs ein Stück über vermeintlich leichte Wege und die Verantwortung, die letztlich jeder für sich selber trägt.

John von Düffel

John von Düffel

John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren und wuchs u. a. auf in Londonderry/Irland, Vermillion, South Dakota/USA und diversen kleineren deutschen Städten. Er studierte Philosophie, Volkswirtschaft und Germanistik in Stirling/Schottland und ...

alle Stücke von John von Düffel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben und an einem professionellen Theater arbeiten, können Sie sich hier registrieren.

U: 26.02.2009 Theater der Altmark Stendal (Regie: Eva Lange)

Übersetzungen


Katalanisch
Spanisch