11​/10

Berg, Düffel und Jelinek für den Nestroy Theaterpreis nominiert

11.10.2018 – Die Nominierungen für den Wiener Theaterpreis »Nestroy« stehen fest. Aus dem Programm des Rowohlt Theater Verlags sind mit dabei:

Viel gut essen von Sibylle Berg, in der Inszenierung des Rabenhof Theater (Regie: Sibylle Berg und Kreisky), nominiert als »Beste Off-Produktion«.

Für den »Spezialpreis« nominiert ist Die Kinder der Toten von Elfriede Jelinek, in der Inszenierung des steirischen herbst 2017 (Regie: Nature Theater of Oklahoma).

In der Kategorie »Beste Aufführung im deutschsprachigen Raum“ ist die Inszenierung Beute Frauen Krieg nach Die Troerinnen / Hekabe von John von Düffel des Schauspielhaus Zürich (Regie: Karin Henkel) nominiert.

Die 19. Nestroy-Gala findet am 17.11.2018 im Theater an der Wien statt.

Portrait von