Zirkus Schardam

Deutsch von Alexander Nitzberg
Besetzung variabel, empfohlen ab 6 Jahre

Im Zirkus Schardam geht alles drunter und drüber. Denn während die Vorstellung läuft, platzt immer wieder Wendehals in die verschiedenen Nummern, der selbst auch einmal auftreten möchte. Leider hat er nur eher zweifelhafte Kunststücke auf Lager: Er steht auf einem Bein, bellt (einem Hund überhaupt nicht ähnlich) oder imitiert eine Fliege. Nichts davon kann den Zirkusdirektor überzeugen, der zunehmend verzweifelt versucht, die Vorstellung im Griff zu behalten und sich gleichzeitig des lästigen Eindringlings zu entledigen. Er entwickelt einen hinterlistigen Plan - doch eben als er glaubt, Wendehals endgültig los zu sein, setzt dieser versehentlich nicht nur die ganze Manege unter Wasser, sondern lässt auch noch den gefräßigen Haifisch Fifi frei. „Wunderbare Figuren, running gags und Missgeschicke, überhaupt eine geradezu anarchische Komik. Man kann den Zirkus Schardam deutschsprachigen Bühnen ... nur ans Herz legen … Eine Freude für Kinder und für Kenner der russischen Literatur gleichermaßen sind all die 'Wörter ohne Sinn', die der Dichter seinen Figuren in den Mund legt ... Reinster, schönster Blödsinn - und eine lautpoetische Fingerübung, eine Verneigung vor den russischen Futuristen und ihrer Kunstsprache zwischen Magie und Mathematik.“ (Deutschlandradio)
1935 für das Leningrader Marionettentheater geschrieben, wurde das Stück direkt nach der Premiere von den Behörden abgesetzt. In Deutschland wurde es erst nach der Jahrtausendwende wiederentdeckt und vielfach gespielt.

Daniil Charms

Daniil Charms

Daniil Charms wurde 1905 als Daniil Iwanowitsch Juwatschow in St. Petersburg geboren. Er war Gründungsmitglied der avantgardistischen Künstlergruppe OBERIU, die nach zwei Jahren 1930 verboten wurde. Um der Zensur zu entgehen, schrieb er Literatur für...

alle Stücke von Daniil Charms

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 1935 Leningrader Marionettentheater