Wir nehmen Lift

Ein Zwiered
Besetzung variabel, beliebig viele Darsteller

Ein Glaslift fährt an einer Hausfassade auf und ab. Personen steigen aus und zu. Ältere Damen und Herren, kleine Jungs, "zwei stumme, auftauende Mädchen", "drei singende jüngere Männer", Heerscharen von Bauarbeitern, ein Bäcker, ein Bestatter samt Sarg, einmal sogar ein Orang-Utan. Jeder Neuzugang heißt automatisch NOANOA und reiht sich nahtlos ins Gespräch, das um Gebäudewert und Wohnungsgröße kreist, Kühlschränke und Sexualität, Nahverkehr und Mietverhältnisse. Themen und Motive überlagern und verdichten sich bizarr. Menschheitsgeschichte in acht Stockwerken, im Zeitraffer von der Wiege bis zum Grab und umgekehrt.

Jürg Laederach

Jürg Laederach

Jürg Laederach (*1945 in Basel) hat Mathematik und Physik in Zürich studiert, anschließend in Basel Romanistik, Anglistik und Musikwissenschaft. Seit 1974 veröffentlichte er Romane, Erzählungen und Essays, darunter Im Verlauf einer langen Erinnerung ...

alle Stücke von Jürg Laederach

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.