Was der Butler sah

(What the Butler Saw)
Deutsch von René Pollesch
2D / 4H

"Beobachtungen durchs Schlüsselloch" in der Privatklinik von Dr. Prentice. Eigentlich will sich Geraldine bloß für den Job als Sekretärin bewerben. Nur, Dr. Prentice erwartet schon im Vorstellungsgespräch eher außergewöhnliche Qualifikationen. Das ist der Auftakt für eine atemberaubende Jagd von sechs Figuren nach passenden Kleidungsstücken, passenden Ausreden und dem "passenden Geschlecht". In diesem Furioso von Sex, Gewalttätigkeit und grotesker Komik fehlen auch nicht die schonungslosen Persiflagen auf die Psychiatrie und ihre verzweifelten Erklärungsversuche des Unerklärlichen. Am Anfang konventionelle Farce, wird dieses Stück mehr und mehr zu einer bitterbösen Geschichte über Nymphomanie, Inzest, Transvestiten und versuchten Mord. "Orton hätte wohl selbst die Heide-Szene in König Lear zur Farce verwandeln können, ohne deren tragische Untertöne zu mildern." (Financial Times)

Joe Orton

Joe Orton

Joe Orton (*1933 in Leicester, gestorben 1967 in London) brach mit 15 die Schule ab und besuchte von 1951 bis 1953 die Royal Academy of Dramatic Art, um Schauspieler zu werden. Er arbeitete kurzzeitig am Theater, bevor er mit seinem Lebensgefährten...

alle Stücke von Joe Orton

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 9.3.1969 Queen's Theatre, London (R: Robert Chetwyn)

DSE: 22.3.1970 Städtische Bühnen Köln (R: Hanno Lunin)