Terroristen

3D / 4H

Der alte Kesselhut liegt im Sterben, und sein Sohn Klaus freut sich schon auf das Erbe. Dann aber platzt der verlorene zweite Sohn herein, Georg, Papas Liebling und ein seit langem gesuchter Terrorist. Die Lebenskraft des Vaters kehrt zurück, und zugleich bricht eine Flut von Plagen über die Familie herein. Georg betreibt Schadensbegrenzung nach einem schiefgelaufenen Anschlag, seine Komplizin Astrid erschießt im Affekt einen harmlosen Postboten, Polizisten umlagern das Haus, und es kommt zu einer Geiselnahme, die einigermaßen blutig verläuft. Dies jedoch sind nur die minderschweren Tiefschläge in einem grotesken Grabenkrieg, der allen Beteiligten liebgewonnene Lebenslügen raubt. Mit Terroristen hat Andreas Erdmann - 1971 geboren, Absolvent der Regieklasse der Universität Hamburg und Regieassistent am Schauspielhaus Zürich - eine Screwball-Tragödie geschrieben, eine tiefschwarze Familienfarce, die keine Gefangenen macht.

Andreas Erdmann

Andreas Erdmann

geboren 1971 in Köln, studierte ab 1991 Schauspielregie am Institut für Musiktheater, Theater und Film der Universität Hamburg. 1995 ging er in die Schweiz, wo er als Regieassistent am Schauspielhaus Zürich, als freier Autor und als Mitarbeiter der...

alle Stücke von Andreas Erdmann

Stück als Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an, um das Stück als Textbuch herunterzuladen. Wenn Sie noch keine Zugangs­berechti­gung ha­ben, können Sie sich hier registrieren.

U: 20.10.2000 Schauspiel Essen (R: Katharina Kreuzhage)