Swing again

Eine Zusammenrottung zur Verübung gemeinschaftlichen Unfugs
5D / 5H

Sie tanzten und lebten gegen die Gleichschaltung an: Die Swing Kids, jugendliche Swing-Fans, deren Lust am Nonkonformismus der nationalsozialistischen Obrigkeit ein Dorn im Auge war, sind Ausgangspunkt einer gemeinsamen Recherche zu Zivilcourage und Opportunismus, Freiheit und Repression. Was mit der schwungvollen Überzeugung beginnt, dass man selbst natürlich auf der Seite von Spaß und Selbstbestimmtheit gestanden hätte, weicht mit dem Fortschreiten des Stücks dem Zweifel: «Hätten wir wirklich? Mitgetanzt, gegen die Nationalsozialisten rebelliert und das Leben riskiert? Und wie kämpft man überhaupt für Freiheit?» (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Swing again entstand aus Recherchematerial, Reflexionen und Improvisationen im Zusammenhang mit dem Jugendclub am Schauspiel Frankfurt.

Tina Müller

Tina Müller

Tina Müller wurde 1980 in Zürich geboren und ist dort aufgewachsen. Von 2001 bis 2004 studierte sie Kulturwissenschaften an der Universität Hildesheim; ab 2004 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste, Berlin. 2003 war sie bei dem...

alle Stücke von Tina Müller

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 06.01.2013 Schauspiel Frankfurt (Junges Schauspiel) (Regie: Martina Droste)