Sturm

Fassung und Übersetzung von Joachim Lux
(The Tempest)
3 Darsteller_innen

Shakespeares Sturm wird in Joachim Lux’ Bearbeitung «radikal, aber virtuos verknappt» (Wiener Zeitung): Ganz fokussiert auf Prospero, Caliban und Ariel, verwandelt sich das Geschehen zur «Ausgeburt der Phantasie … Versuchsanordnung, Skizze, Spiel und Erzählung in einem» (Frankfurter Rundschau). «Dieser Sturm verbläst gewohnte Sehweisen und beschert einen kurzweiligen Theaterabend, der auf Tiefgang nicht verzichtet und wie ein Theaterorkan über die Bühne fegt.» (OÖ Nachrichten)

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.


DSE: 05.06.2007 Burgtheater (Akademietheater) Wien (Regie: Barbara Frey)