Stadt der Hunde

Eine Jugendoper. Komposition: Sinem Altan
1D / 2H, empfohlen ab 12 Jahre

Seit Stunden sitzt die Mopsdame Dilara angebunden an einem Laternenpfahl. Keinesfalls will sie eingestehen, dass Herrchen Murat nicht wiederkommt - schon gar nicht vor dem gekreuzten Pitbullangeber Nero und Schäfer, dem streunenden Schäferhund mit Helfersyndrom. Doch dann rauft sich das ungleiche Trio doch zusammen, mehr Notgemeinschaft als Wolfsrudel. Schließlich hat keiner von ihnen mehr ein richtiges Zuhause - nur den Kiez, ein Paradies der Gerüche und Geräusche für einen Hund, der sich zu helfen weiß, aber eben auch ein hartes Pflaster, wo jeder sich durchbeißt, wie er kann. "Das Sich-Behaupten-Müssen, das Nicht-Geliebt-Werden, das Auf-Sich-Gestellt-Sein ... Eine amüsante Oper für Jugendliche, die alle Teenie-Dramen spielend umreißt: Erste Liebe, Konkurrenzdruck, Identitätskrise und Neuköllner Alltag. Stadt der Hunde glänzt mit passionierten Darstellern, sozialkritischen Metaphern und, dank der jungen Komponistin Sinem Altan, mit flotten Klaviertönen und tierischen Hymnen." (Der Tagesspiegel)

Wenn Sie sich anmelden, können Sie rechts den Pressespiegel zur deutschen Erstaufführung herunterladen.

Tina Müller

Tina Müller

Tina Müller wurde 1980 in Zürich geboren und ist dort aufgewachsen. Von 2001 bis 2004 studierte sie Kulturwissenschaften an der Universität Hildesheim; ab 2004 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste, Berlin. 2003 war sie bei dem...

alle Stücke von Tina Müller

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 12.11.2009 Neuköllner Oper, Berlin (Regie: Mario Portmann)