Sprengkörperballade

3D, 3 bis 6 Darstellerinnen

Sprengkörperballade erzählt in dichter, poetisch aufgeladener Sprache von drei Frauenkonstellationen, in denen sich Geschlechterrollen in einem Wechsel von Spiel und Dominanz enthüllen. Die beiden uralten Schwestern Gundel und Fuzzi quälen sich gegenseitig in endlosen Kinderspielen. Djana stellt mit ihrer jüngeren Tochter Gina wieder und wieder die Trennung vom Vater nach, während die ältere Tochter Zabina mit ihrer Freundin Bine durch die Stadt streunt und schürft. Auf ihrer Suche nach Identität und Heimat ringen sie alle um die Deutungshoheit von eigenen und fremden Erinnerungen, aber auch um das Erzählen des Textes auf der Bühne.

Magdalena Schrefel

Magdalena Schrefel

Magdalena Schrefel, geboren 1984, aufgewachsen in Wien, studierte nach längeren Arbeitsaufenthalten in Vukovar und Göteborg an der Universität Wien Europäische Ethnologie/Volkskunde sowie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Ihr Debütstück wurde...

alle Stücke von Magdalena Schrefel

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 21.04.2017 Schauspiel Köln (R: Andrea Imler)