Sommerfest

Eigentlich muss Stefan nur kurz zurück nach Bochum, um das Haus seiner Eltern zu verkaufen. Zwei Tage, mehr braucht er nicht, um die Formalitäten abzuwickeln und sich wieder auf den Weg nach München zu machen. Aber in der Heimat trifft er unweigerlich auf all die, mit denen er aufgewachsen ist und die geblieben sind: Omma Luise und Tante Änne, Toto, der Versager, Diggo, sein Herrchen, Frank, der Statthalter, Karin, die Verwirrmaschine, kleinkriminelle Kumpels, Berufsjugendliche, Provinzsirenen. Und Charlie. Mit keiner Frau verbindet Stefan so viel – und wegen keiner Frau ist er so viele Jahre einem Ort ferngeblieben. Ein Wochenende voller Lebensfreude und Wehmut nimmt seinen Lauf.

Cool und sentimental, derb-witzig und warmherzig: «Frank Goosen ist ein Mann, der die besten Heimatgeschichten des Landes erzählt. Er kann dies idiomatisch, seine Sprache ist körperlich spürbar.» (die tageszeitung)
«Mehr Pott-Feeling geht nicht. Mehr humorige Selbstbetrachtung auch nicht.» (Nachtkritik)
«Goosens Ruhrpott-Romane sind Steilvorlagen für Bühnen- und Filmadaptionen.» (Herner Sonntagsnachrichten)

Frank Goosen

Frank Goosen

Frank Goosen hat neben seinen erfolgreichen Büchern, darunter »Raketenmänner«, »Sommerfest« und »Liegen lernen«, zahlreiche Kurzgeschichten und Kolumnen in überregionalen Publikationen und diversen Anthologien veröffentlicht. Darüber hinaus...

alle Stücke von Frank Goosen

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 03.06.2017 Prinz Regent Theater, Bochum (Regie: Romy Schmidt)