Sid und Nancy

Ein Junkiemärchen
2D / 2H

Am 12. Oktober 1978 fand man Nancy Spungen erstochen in einem schäbigen Bad im New Yorker Chelsea-Hotel. Ihr Freund Sid Vicious, Bassist der legendären Punk-Band Sex Pistols, wurde verhaftet. Vier Monate später starb er an einer Überdosis Heroin. Angesiedelt zwischen Glamour und Tristesse, zeichnet Ben Beckers Kammerspiel das Bild zweier gestrandeter Rebellen, deren Hauptrequisiten Fixernadeln, Alkohol und Koks sind. Auf der Suche nach verlorenen Kindheitsträumen artikulieren sie die große Leere in ihrem Herzen "in poetischen Dialogen und romantischen Vorstellungen von Hoffnungslosigkeit und Selbstzerstörung." (The European)

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 13.8.1995 Ex & Pop, Berlin (Regie: Ben Becker)