Proper Operation

6D / 8H

Eine feine Partygesellschaft, zu der jeder mitbringt, was nun einen Abend lang ausgepackt wird: sich selbst. "Am Schluss ziehen sie dann arm und nackt und bloß in die Nacht hinaus, lärmend und grölend, um die Dämonen zu vertreiben, die den Champagnergläsern entstiegen. Ein säkularisierter Totentanz ... Wenn Theater mit der Bestürzung arbeitet, mit Schock, mit dem tödlichen Ritual, dann ist dies Theater von hohem Rang." (Die Weltwoche) Mit diesem "minutiös durchkonstruierten Party-Ping-Pong ... hat Laederach einen ausgezeichnet spielbaren Text entworfen, der Kälte ausstrahlt - und im Theater dennoch zur hitzigen Farce wird." (Theater heute)

Jürg Laederach

Jürg Laederach

Jürg Laederach (*1945 in Basel) hat Mathematik und Physik in Zürich studiert, anschließend in Basel Romanistik, Anglistik und Musikwissenschaft. Seit 1974 veröffentlichte er Romane, Erzählungen und Essays, darunter Im Verlauf einer langen Erinnerung ...

alle Stücke von Jürg Laederach

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 31.10.1981 Schauspielakademie Zürich/Depot Tiefenbrunnen (R: Andrea Breth)