Pinocchio

nach Carlo Collodi
Fassung für Puppentheater oder mind. 5 Darsteller/innen, empfohlen ab 6 Jahre

Die angehende Fee Franca hat sich bei ihrer Ausbildung nicht gerade durch Glanzleistungen hervorgetan. Um die Feenabschlussprüfung dennoch zu bestehen, hat sie nur eine Chance: Sie muss einen Menschen glücklich machen. Der arme Schreiner Geppetto kommt ihr da gerade recht. Könnte er nicht dringend ein Kind gebrauchen, das ihm zur Seite steht? Franca zaubert nach Leibeskräften, aber nichts passiert. Erst als sie enttäuscht Geppettos Hütte verlassen hat, beginnt eine Holzpuppe in der Ecke, sich zu bewegen: Pinocchio lebt! Viel Zeit aber haben Vater und Sohn nicht miteinander. Schon als er am nächsten Tag zur Schule gehen soll, gerät Pinocchio auf Abwege, und obwohl er sein Bestes tut, um wieder nach Hause zu kommen, rutscht er von einem Schlamassel in den nächsten. Wenigstens ist er nicht ganz allein: Ein Holzwurm aus Geppettos Werkstatt begleitet ihn (und stutzt bedarfsweise die langgelogene Nase), und in der höchsten Not taucht auch Franca wieder auf. Doch erst als Geppetto seine Hilfe dringend braucht, erkennt Pinocchio, dass auch ein Junge aus Holz seine Qualitäten hat.

Thilo Reffert

Thilo Reffert

Thilo Reffert, geboren 1970 in Magdeburg, schreibt Theaterstücke, Hörspiele und Romane. Für seine Hörspiele erhielt er unter anderem den Hörspielpreis der Kriegsblinden und den Deutschen Hörspielpreis (2010, für Die Sicherheit einer geschlossenen...

alle Stücke von Thilo Reffert

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 22.11.2014 Theater Koblenz (Regie: Astrid Griesbach)