Nur Banu

Deutsch von Klaus-Jürgen Liedtke
4D / 3H

Eine junge, gebildete Westeuropäerin wird in einen Harem entführt. Dort erhält die ehemalige Klosterschülerin den Namen "Nur Banu" ("die lichte Frau"), steigt zur Favoritin des Sultans auf und gebiert ihm schließlich einen Nachfolger. Dessen mögliches Herrscherrecht aber wird zum Anlass blutiger Auseinandersetzungen. Zwangsweise begegnet Nur Banu einer fremden Kultur und muss langsam erkennen, wie fremd sie sich selbst ist. Christlicher Fundamentalismus kollidiert mit muslimischem, wobei die verschiedenen Glaubenssysteme unter dem Diktat vergleichbarer patriarchaler Strukturen stehen.

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 2.2.1995 Stadsteater Stockholm (R: Jonas Cornell)