Melchinger Winterreise

Stationen für die Erinnerung
9D / 9H, 1 weiterer Darsteller

"Fremd bin ich eingezogen. Fremd zieh ich wieder aus." In der Melchinger Winterreise verbindet Härtling Autobiographisches mit Szenen aus dem Leben von Franz Schubert. Die Erfahrungen der Flucht und der Fremde werden zusammengehalten durch die Musik und die Bilder von Franz Schubert und Wilhelm Müller. Das Stück beginnt mit einer Busfahrt auf den Himmelberg. Dort, bei einem Spaziergang über die Alb, begegnet das Publikum dem "Engel der Geschichte", dem Wanderer Franz Schubert, dem Ziehharmonikaspieler, dem Maler und seiner Frau und einer Mutter mit ihren beiden Kindern auf der Flucht in die Fremde.

Peter Härtling

Peter Härtling

Peter Härtling wurde 1933 in Chemnitz geboren. Er arbeitete als Redakteur und Herausgeber bei Zeitungen und Zeitschriften. Anfang 1967 Cheflektor des S. Fischer Verlages in Frankfurt a.M., dort von 1968 bis 1973 Sprecher der Geschäftsleitung, danach...

alle Stücke von Peter Härtling

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: Dezember 1997 Lindenhoftheater Melchingen (R: Christoph Biermeier)