Letztes Territorium

1D / 3H, empfohlen ab 16 Jahre

Der 16-jährige Moritz macht mit seiner Mutter Nathalie Urlaub auf Fuerteventura. Gleich an ihrem ersten Tag spülen die Wellen einen Schwarzen an den Strand, Mehdi, der aus Algerien geflohen ist, um in Europa Arbeit zu finden. Die spanischen Behörden stecken ihn in ein Übergangslager. Moritz besucht ihn dort und gibt ihm seine Adresse, nicht ahnend, dass Mehdi bald darauf tatsächlich vor seiner Haustür steht. Moritz beschließt, ihn aufzunehmen. Doch während Moritz' Vater Gerard, der für eine große überregionale Zeitung schreibt, in Mehdi eine Chance sieht, seinem Sohn wieder nahe zu kommen, macht Nathalie sich Sorgen. Zu Recht, wie sich bald zeigt. Denn Mehdi will ein besseres Leben und zögert nicht, Moritz für seine Zwecke einzuspannen. Aufgerieben zwischen dem Alltag deutscher Flüchtlingspolitik, innerfamiliären Machtkämpfen und Mehdis wachsenden Ansprüchen, liegen die Nerven bald bei allen blank. Bis Nathalie beschließt, ihren Sohn, und Gerard, seine Journalistenkarriere zu retten – und es zur Katastrophe kommt.

Wenn Sie sich anmelden, können Sie rechts den Pressespiegel zur Uraufführung herunterladen.

Anne Habermehl

Anne Habermehl

Anne Habermehl, geboren 1981 in Heilbronn, studierte von 2004 bis 2008 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Ihre Stücke wurden u. a. am Thalia Theater Hamburg, am Bayerischen Staatsschauspiel München und am Theater Chemnitz...

alle Stücke von Anne Habermehl

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 18.11.2008 Thalia Theater Hamburg (Regie: Corinna Sommerhäuser)

Übersetzungen

Arabisch
Französisch
Polnisch
Spanisch