Kunstrasen

2D / 3H

Ruben will von seinem Laden aus - einem Geschäft für "Wohndesign und Lebensflächengestaltung" - das Leben seiner Kunden organisieren, während ihm das eigene mehr und mehr entgleitet. Die Beziehung zu seinem neuen Freund, Viktor, einem TV-Moderator, bleibt seltsam unverbindlich. Sein Chefeinkäufer Anton ist verschwunden und schickt aus der Ferne obskure Möbellieferungen. Obendrein scheint Anton Emilia wegen eines Videobandes zu erpressen - Emilia, eine gute Freundin Rubens und gleichzeitig Viktors Produzentin, die plötzlich mit einer Pistole in der Hand bei Ruben auftaucht. Etwas ist außer Kontrolle geraten, und ohne jede Vorwarnung steht Ruben in der Schusslinie einer Verschwörung, die er als Einziger nicht durchschaut. Geschrieben im lakonischen Tonfall der "hard-boiled"-Krimis von Dashiell Hammett oder Raymond Chandler, ist Kunstrasen ein Vexierspiel um Wahrheit, Selbstbetrug und Täuschung, in dem die Wahrheit nicht unbedingt ein wünschenswerter Zustand ist.

Ulrike Syha

Ulrike Syha

geboren am 26.02.1976 in Wiesbaden, 1995 Abitur in Mainz, anschließend Jahrespraktikum am Staatstheater Darmstadt in der Saison 1995/96 – zuerst im Bereich Dramaturgie, dann als Regieassistentin. Ab Winter 1996 Dramaturgie-Studium an der Hochschule...

alle Stücke von Ulrike Syha

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 28.9.2001 Schauspiel Leipzig (R: Susanne Knierim)