Kanner

Dram'al letto
3H

Wie zwei Elemente eines chemischen Experiments liegen Sriver und Kanner auf einem Brett. Ihre Körper, soweit sichtbar, sind übersät mit Bisswunden. Darunter lodert ein Bunsenbrenner, der die zwei Männer langsam zum Schmelzen bringt. Um andere Formen der Auflösung dreht sich auch Srivers und Kanners Dialog, in den sich bisweilen anonyme Stimmen mischen. Sriver referiert Kanners Krankenbericht. "Du kümmerst mich kaum", wehrt Kanner ab, repetitiv, mechanisch, mit nachlassender Intensität. Schließlich bricht es doch aus ihm heraus - die Begegnung mit einer Frau, Verzückung erst, dann verzehrendes Begehren und der Fall ins Bodenlose. Ein fiebriger Rausch der Halluzinationen, Paranoia und quälenden Erinnerung.

Jürg Laederach

Jürg Laederach

Jürg Laederach (*1945 in Basel) hat Mathematik und Physik in Zürich studiert, anschließend in Basel Romanistik, Anglistik und Musikwissenschaft. Seit 1974 veröffentlichte er Romane, Erzählungen und Essays, darunter Im Verlauf einer langen Erinnerung ...

alle Stücke von Jürg Laederach

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.