Herr Kolpert

2D / 3H

Es sei ein Fehler, am Tag des ersten Mordes Gäste zu haben, sagt Ralf zu seiner Lebensgefährtin Sarah. Da sind Sarahs Arbeitskollegin Edith und deren Mann Bastian aber längst eingetroffen und reagieren wenig amüsiert auf den Scherz, dass die antike Truhe im durchgestylten Wohnzimmer die Leiche von Herrn Kolpert berge, Ediths und Sarahs Chef, von Sarah und Ralf aus Langeweile hingemetzelt. Noch weniger lustig finden sie das Klopfen, das plötzlich aus der Truhe kommt -Holzwürmer, beschwichtigt Ralf. Also lächeln erstmal alle tapfer weiter und machen pointenreich Konversation, bis der Abend völlig aus dem Ruder gerät. "Gieselmann versteht es, Situationen präzise zu entwerfen ... Das Stück folgt einer Dramaturgie der kalkulierten Überraschungen. Zum Vergnügen der Zuschauer." (Süddeutsche Zeitung) "Besser und schwärzer kann eine Komödie nicht sein." (The Guardian)

David Gieselmann

David Gieselmann

David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte von 1994 bis 1998 Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste Berlin und inszenierte zu der Zeit erste eigene Stücke (u.a. Ernst in Bern) in der freien Theaterszene Berlins. 1999 war er zur ...

alle Stücke von David Gieselmann

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 10.5.2000 Royal Court Theatre, London (Übersetzung: David Tushingham; R: Richard Wilson)

DSE: 13.12.2000 Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin (R: Marius von Mayenburg und Wulf Twiehaus)

AUSLANDSPREMIEREN

Uraufführung: 10.5.2000 Royal Court Theatre, London
(Übersetzung: David Tushingham; Regie: Richard Wilson)
Italienische Erstaufführung: 22.09.2000 Teatro della Limonaia, Florenz
(Ü: Silvia Candida; R: Ingo Kerkhof)
Finnische Erstaufführung: 02.11.2001 Stadttheater Turku (Ü: Jukka-Pekka Pajunen)
Griechische Erstaufführung: 20.11.2001 Theater Tritä, Athen
(Ü: Georgos Depastas; Regie: Viky Georgiadou)
Schwedische Erstaufführung: 02.02.2002 Borås Stadsteater
(Ü: Ulf-Peter Hallberg; R: Susanne Hallvares)
Australische Erstaufführung: 05.02.2002 Sydney Theatre Company (R: Benedict Andrews)
Französische Erstaufführung: 12.11.2002 Comédie de Valence
(Ü: Henri-Alex Baatsch; R: Christophe Perton)
Tschechische Erstaufführung: 22.05.2003 Theater Na Zábradlí, Prag
(Ü: Radka Denemarková; R: Jirí Pokorný)
15.09.2009 Ha Divadlo, Brno (R: Marián Amsler)
21.11.2009 Komorni Cinohra / Pod Palmovkou, Prag (R: Martin Vokoun)
Dänische Erstaufführung: 26.09.2003 Aarhus Teater
(Ü: Nina Davidsen & Jens Bille; R: Rune David Grue)
Slowakische Erstaufführung: 01.12.2003 Arena Theater, Bratislava
(Ü und R: Marián Amsler)
Ungarische Erstaufführung: 15.04.2004 MU Színház, Budapest
(Ü: András Forgách; R: Edit Illés)
März 2008 Theater Székesfehérvár (R: Imre Csiszár)
Irische Erstaufführung: 06.10.2004 Granary Theatre, Cork (R: Brian Desmond)
Neuseeländische Erstaufführung: 01.12.2004 Silo Theatre, Auckland (R: Shane Bosher)
Litauische Erstaufführung: 11.05.2005 Kaunas Drama Theater
(Ü: Jurate Pieslyte; R: Sakalas Uždavinys)
Russische Erstaufführung: 16.09.2005 Globus Theater Nowosibirsk (Ü: Leonard Buchow; R: Roman Kozak)
US-amerikanische Erstaufführung: 14.01.2006 Odyssey Theatre, Los Angeles
(R: Scott Cummins)
Isländische Erstaufführung: 28.10.2006, Leikfélag Akureyrar
(Ü: Bjarni Jónsson íslenskaði; R: Jón Páll Eyjólfsson)
Türkische Erstaufführung: 22.11.2008 National Theater Ankara (Ü: Sibel Arslan Yesilay; R: Hakan Çimenser)
Bulgarische Erstaufführung: 16.04.2010 Sofia Theatre (R: Kris Sharkov)
Israelische Erstaufführung: 25.05.2010 Tmu’na Theatre Tel Aviv (Ü: Eynat Baranovsky / Muli Shulman; R: Muli Shulman)
Rumänische Erstaufführung: 17.04.2011 Teatrul Andrei Muresanu, Sfantu Gheorghe (Ü: Sebastian Marina / Claudiu Mihaiu; R: Cristian Ban)
Lettische Erstaufführung: 09.05.2012, Gertrudas ielas teatris (Ü: Inga Rozentale, R: Karlis Krumins)
Brasilianische Erstaufführung: 03.08.2012 Centru Municipal de Cultura, Porto Alegre (Ü: Marcos Barbosa)