Frau und Vogelscheuche

(Woman and Scarecrow)
Deutsch von Patricia Benecke
3D / 1H

Das Haus der sterbenden Frau ist voller Menschen. Sogar ihr ewig untreuer Mann ist heimgekehrt, damit sie ihren Frieden mit ihm machen kann. Doch genau dazu wird es nicht kommen. Denn die Frau ist nicht allein in ihrem Sterbezimmer. Bei ihr ist die Vogelscheuche – Alter Ego, Vertraute und Begleiterin von Kindheit an –, die sie, während der Tod bereits im Schrank rumort, zur Ehrlichkeit zwingt. Unbarmherzig zerpflückt sie die Illusionen, die das Dasein der Frau begleitet hatten. Der Mann, die große Liebe ihres Lebens? Ein einziger Fehlgriff. Die acht Kinder? Ein Vorwand, nichts zu ändern. Und die früh gestorbene Mutter? Wäre vielleicht auch besser unbeweint geblieben. Immer wieder unterbrochen von mehr oder weniger trauernden Angehörigen, liefern sich Frau und Vogelscheuche einen Schlagabtausch um verpasste Chancen, richtige und falsche Entscheidungen und darüber, was an der Schwelle zum Tod das Leben bedeutet.

Marina Carr

Marina Carr

Marina Carr (*1964, aufgewachsen in Tullamore/Irland) studierte in Dublin Englisch und Philosophie. Anschließend arbeitete sie als Lehrerin und Schriftstellerin ein Jahr lang in New York. 1989 debütierte sie mit Ullaloo als Dramatikerin. Nach dem...

alle Stücke von Marina Carr

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 16.6.2006 Royal Court Theatre, London (Regie: Ramin Gray)

DSE: 12.12.2008 Theater Dortmund (Regie: Patricia Benecke)