Fenn

(Fen)
Deutsch von Heidi Zerning
5D / 1H

Eine ostenglische Moorlandschaft: Die Fenns sind ein ehemaliges Überschwemmungsgebiet hundert Meilen von London entfernt. Churchills Stück basiert auf dokumentarischem Interviewmaterial mit Frauen und Kindern aus dieser Gegend und verwebt filmschnittartig Alltagsbeobachtungen, Einzelszenen und persönliche Schicksale zu einem vielschichtigen Soziogramm. Das Leben der Frauen ist durch harte Arbeit auf dem Feld, Unterdrückung, Gewalt sowie durch Armut, Entbehrungen und religiösen Eifer geprägt. Dennoch kann sich kaum ein Bewohner ein Leben außerhalb des Dorfes vorstellen – es ist schließlich die Heimat. Im Zentrum des Stücks steht die Liebesgeschichte von Liz und ihrem Liebhaber Frank. Liz ist von der Sehnsucht getrieben, ihrem perspektivlosen Leben zu entfliehen, verlässt ihre Familie und zieht zu Frank. Da sie jedoch den Verlust ihrer Kinder nicht verkraften kann, sieht Liz keinen anderen Ausweg mehr und bittet Frank, die Kinder zu töten.

Caryl Churchill

Caryl Churchill

Caryl Churchill, 1938 in London geboren, studierte in Oxford englische Literatur und begann früh mit dem Schreiben, anfangs für Radio und Fernsehen, dann mehr und mehr für die Bühne. 1974 wurde sie als erste Frau Hausautorin am Londoner Royal Court...

alle Stücke von Caryl Churchill

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 15.02.1983 Almeida Theatre, London (Regie: Les Waters)

DSE: 30.09.1984 steirischer herbst / Vereinigte Bühnen Graz (Regie: Eduard Miler)