Bambiland

Besetzung variabel

Ein Botenbericht von der medialen Vermittlung des Krieges. Elfriede Jelinek reflektiert in Bambiland nicht nur die konkreten Ereignisse des Irak-Krieges, die eigene Haltung dazu, die Fernsehreportagen, sondern ebenso die Grundlagen des westlichen Bewusstseins. "Aktueller kann Literatur, kann literarische Transformation des Rohstoffes Welt kaum sein ... Das live übertragene Geschehen wurde umgehoben in Jelineks ätzendes Sprachsäurebad. Ungerecht, polemisch und klarsichtig ist Bambiland, einseitig, tiefgründig, ganz Ohr, ein musikalisches Kunstwerk - vielleicht das erste, das einzige sprachliche Ereignis des Krieges." (Alexander Kluy in der Frankfurter Rundschau)

Elfriede Jelinek

Elfriede Jelinek

Elfriede Jelinek (*1946, aufgewachsen in Wien) erhielt bereits früh eine umfassende musikalische Ausbildung. 1960 begann sie am Wiener Konservatorium Klavier und Komposition zu studieren, anschließend, nach dem Abitur 1964, Theaterwissenschaft und...

alle Stücke von Elfriede Jelinek

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 12.12.2003 Burgtheater Wien (R: Christoph Schlingensief)

Übersetzungen

Englisch
Französisch
Italienisch
Lettisch
Litauisch
Russisch
Schwedisch
Spanisch
Tschechisch