Auf dem Land

(The Country)
Deutsch von Frank Heibert
2D / 1H

Richard, ein Arzt, ist mit seiner Frau Corinne vor kurzem von der Stadt aufs Land gezogen. Vor allem wegen der Kinder, denkt Corinne. Eines Abends aber steht Richard in der Tür ihres abgeschiedenen Hauses, auf seinen Armen eine bewusstlose junge Frau. Am Straßenrand habe er sie entdeckt und aus ärztlicher Beistandspflicht mitgenommen. Nach und nach stellt sich jedoch heraus, dass die junge Frau seit langem seine Geliebte ist und der wahre Grund für den Umzug aufs Land, dessen Idylle von vornherein ein Ausweichmanöver war, mit dem sich nun alle drei in eine gefährliche Position gebracht haben ...
Eine Nocturne über Lebensängste und Besessenheit, Verrat, Selbstbetrug und Heuchelei. Bis zum gespenstischen Ende kreisen die virtuosen Dialoge um Wahrnehmungsweisen, paranoide Arrangements und Aggregatzustände der Psyche, während das Eigentliche unausgesprochen bleibt und das Land zur Chiffre für menschliche Isolation und zum Schauplatz städtischer Neurosen wird.

Martin Crimp

Martin Crimp

Martin Crimp (*1956 in Dartford/Kent) studierte in Cambridge englische Literatur. Seit seinem Debüt als Dramatiker 1982 mit Living Remains hat er neben Stücken mehrere preisgekrönte Hörspiele und Opernlibretti geschrieben sowie Übersetzungen und...

alle Stücke von Martin Crimp

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 11.5.2000 Royal Court Theatre, London (R: Katie Mitchell)

DSE: 9.2.2001 Schauspielhaus Bochum (R: Dieter Giesing)