Lassen Sie mich durch, ich bin Arzt

2D / 1H

Drei leidenschaftliche Ärzte, drei Schicksale, drei unerwartete Wendungen: eine junge Kinderärztin, ein junger Anästhesist und eine erfahrene Psychiaterin zeigen einen Klinikalltag, der aus ständiger Überlastung besteht. Sie hetzen von Visite zu Visite, therapieren ihre Patienten nach bestem Wissen und Gewissen, retten Leben, verlieren Kämpfe – und stehen nicht nur ständig zur Verfügung, sondern auch unter ständigem Überdruck. Aber kapitulieren, das tun sie nicht, auch nicht während einer 98-Stunden-Woche, und erst recht nicht vor medizinischen Aufgaben. Weil sie für ihren Beruf brennen, verbrennen sie fast. Privatleben Fehlanzeige, die Medizin ist ihnen alles. Doch hinter all der Fachkompetenz aus Diagnosen, Anamnesen und EKG-Telemetrie treten drei individuelle Fälle hervor, differenzierte Charaktere, die mehr als nur ein Geheimnis verbergen.

Tuğsal Moğul forscht danach, was die Arbeit und das Leben für die Medizin in unserem System mit den Menschen machen – beeindruckende Fähigkeiten und unübersehbare Deformationen inklusive.
„Moğul kennt sich nicht nur mit Anästhesie aus, sondern auch mit Ästhetik. Denn ganz souverän nutzt er in Lassen Sie mich durch, ich bin Arzt die Ausdrucksweisen des zeitgenössischen Sprechtheaters ... Der Medizineralltag ist sehr genau beobachtet ... Das Stück kann einem an die Nieren gehen. Es ist todtraurig, aber es ist – große Kunst – auch sehr, sehr komisch.“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung) „Moğul hat aus eigener Erfahrung und Berichten schlüssige Figuren geformt, die den Medizinbetrieb hier und heute spiegeln – Überzeugung und Überlastung, Freude und Frust beim Therapieren auf Leben und Tod ... Ein Spiel mit Identitäten, das am bösen Ende überrascht.“ (Neue Presse)

Tugsal Mogul

Tugsal Mogul

Tuğsal Moğul wurde 1969 in Neubeckum geboren. Der diplomierte Schauspieler, Theatermacher, Anästhesist und Notarzt studierte neun Jahre parallel Medizin an den Universitäten Hannover, Wien und Lübeck sowie Schauspiel an der Hochschule für...

alle Stücke von Tugsal Mogul

Textbuch anfordern

Bitte melden Sie sich an. Wenn Sie noch keine Zugangsberechtigung haben, können Sie sich hier registrieren.

U: 02.05.2012 Theater an der Glocksee, Hannover (Regie: Tuğsal Moğul)