A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


Händl Klaus

Händl Klaus (*1969 in Rum/Tirol) lebt in Wien, Berlin und Port am Bielersee (Schweiz). Nach der Schauspielausbildung in Wien folgte ein Engagement am dortigen Schauspielhaus. Außerdem spielte er in mehreren Filmen mit. Sein Hörspiel Kleine Vogelkunde (ORF) wurde als Hörspiel des Jahres 1996 ausgezeichnet. Für den Erzählband (Legenden) erhielt Händl Klaus den Rauriser Literaturpreis und den Robert-Walser-Preis. Beim Filmfestival in Locarno 2008 erhielt er für seinen Film März den Leoparden für den besten Erstlingsfilm. Außerdem bekam er das Stipendium des Literarischen Colloquiums Berlin sowie 2004 das Dramatikerstipendium des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im DBI in Kooperation mit den Münchner Kammerspielen. Ebenfalls 2004 wurde (Wilde) Mann mit traurigen Augen mit dem Buchpreis der deutschsprachigen Literaturkommission des Kantons Bern ausgezeichnet, der 2006 auch an Dunkel lockende Welt verliehen wurde. 2004 wurde er in der Jahresumfrage von Theater heute zum besten Nachwuchsautor und 2006 zum Dramatiker des Jahres gewählt. 2007 erhielt Händl Klaus den Großen Literaturpreis des Landes Tirol, die Fördergabe des Schiller-Gedächtnispreises des Landes Baden-Württemberg sowie den Welti-Dramatikerpreis der Stadt Bern. Er wurde ausgezeichnet mit dem Kölner Kunstsalon Autorenpreis (2011) und dem Gert-Jonke-Preis (2013).
Händl Klaus schrieb unter anderem die Libretti für die Opern Häftling von Mab (Musik: Eduard Demetz), Wüstenbuch (Musik: Beat Furrer), Buch Asche (Musik:Klaus Lang) und Der Einfluss des Menschen auf den Mond (Musik: Klaus Lang), Bluthaus (Musik: Georg Friedrich Haas), Thomas (Musik: Georg Frriedrich Haas), Wilde (Musik: Hèctor Parra).

Portrait von  Händl Klaus

Stücke von Händl Klaus im Rowohlt Theater Verlag

  • (WILDE) Mann mit traurigen Augen

    1D / 4H
    • U: 20.09.2003 steirischer herbst, Graz, in Koproduktion mit dem Schauspiel Hannover (R: Sebastian Nübling)
  • Bluthaus

    Libretto für eine Komposition von Georg Friedrich Haas
    6D / 8H
    • U: 29.04.2011 Schwetzinger SWR Festspiele in Koproduktion mit dem Theater Bonn (R: Klaus Weise)
  • Dunkel lockende Welt

    2D / 1H
    • U: 1.2.2006 Münchner Kammerspiele (Regie: Sebastian Nübling)
  • Eine Schneise

    Musikstück
    1D / 3H
    • U: 13.12.2013 Staatstheater Nürnberg (Regie: Stefan Otteni)
  • Furcht und Zittern

    Singspiel
    3D / 4H, Kinder
    • U: 12.09.2008 Ruhrtriennale in Koproduktion mit den Münchner Kammerspielen (Regie: Sebastian Nübling)
  • Gabe / Gift

    5D / 5H
    • U: 07.03.2013 Schauspiel Köln (Regie: Anna Viebrock)
  • Ich ersehne die Alpen; So entstehen die Seen

    1D / 1H
    • U: 6.10.2001 steirischer herbst, Graz (R: Händl Klaus)
  • Rechne

    2D / 2H
    • U: 04.05.2013 Schauspielhaus Zürich (Regie: Sebastian Nübling)
  • Thomas

    Libretto für eine Komposition von Georg Friedrich Haas
    3D / 5H
    • U: 24.05.2013 Schwetzinger SWR Festspiele (Regie: Elisabeth Gabriel)